Eingebettet in die Hügel des Weserberglandes liegt Hameln, Ausgangspunkt für schöne Spaziergänge, Wander- und Radtouren oder Boots- und Schiffsausflüge. Und natürlich die beste Gelegenheit, Freundschaft zu schließen mit einem kleinen Tier, das sonst eher gemieden wird.

Hameln erwartet Sie mit einem wunderschönen historischen Stadtbild voller prächtiger Fachwerk- und Sandsteinhäuser, viele davon aus der Renaissance. Repräsentativer Mittelpunkt sind Osterstraße und Pferdemarkt. Dazwischen winden sich kleine Gassen mit Cafés, Lokalen, lauschigen Biergärten und Geschäften. Folgen Sie der Spur der Ratten: Die Tierchen auf dem Straßenpflaster weisen Ihnen den Weg zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Natürlich hat das mit der berühmten Sage zu tun, nach der 1294 ein um seinen Lohn gebrachter Rattenfänger die Kinder Hamelns mit betörendem Flötenspiel aus der Stadt lockte – und niemand sie jemals wieder gesehen hat.

Das Rattenfängerhaus, eines der schönsten und größten Renaissancehäuser, steht im Zentrum der Stadt zur Erinnerung an dieses Ereignis. Genauso wie das Hochzeitshaus mit seinem sehenswerten Figurenspiel. Garantiert ohne Ratten präsentieren sich die schönen Kirchenbauten, wie das Münster St. Bonifatius, ursprünglich aus dem 9. Jahrhundert, und damit die älteste Kirche der Stadt. Oder die Garnisonskirche, ein wunderschöner Barockbau. Direkt neben der historischen Pfortmühle in der Altstadt führt eine Brücke auf das sogenannte Werder. Die kleine Weserinsel bietet nicht nur einen schönen Blick auf Fluss und Stadt, sondern ist auch ein idealer Ort zum Entspannen.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden