Städte & Kultur

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn

Das Haus an der Museumsmeile in Bonn präsentiert eindrucksvoll die deutschen Zeitgeschichte seit 1945 und ist mit 850.000 Besuchern jährlich eines der meistbesuchten Museen in Deutschland.

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in der Bonner Willy-Brandt-Allee präsentiert in einer sehenswerten und interaktiven Dauerausstellung die Geschichte beider deutschen Teilstaaten nach 1945 bis in die Gegenwart. Mit rund 7.000 Originalexponaten vom Eisenbahn-Salonwagen der Bundeskanzler über ein Original-Kino aus den fünfziger Jahren bis zu Teilen der Berliner Mauer, Honeckers Haftbefehl und der ersten Green-Card für einen ausländischen IT-Spezialisten sind zu sehen.

Historische Film- und Tondokumente sowie zahlreiche Medienstationen fordern zur aktiven Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte auf. Lebendige Inszenierungen und Zeitzeugeninterviews begleiten den Besucher durch die Ausstellung. Neben der Dauerausstellung präsentiert das Haus der Geschichte Wechselausstellungen in der Ausstellungshalle, im Foyer und in der U-Bahn-Galerie. Übrigens: Der Eintritt ist für alle Besucher kostenfrei. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 – 19.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden