Städte & Kultur

Kunsthalle Mainz

Internationale zeitgenössische Kunst zeigt die Kunsthalle in Mainz. Das historische Backstein-Gebäude mit seinem markanten, um sieben Grad geneigten Turm, baute der Berliner Architekt Günter Zamp Kelp um.

Die Kunsthalle Mainz ist konzipiert für Wechselausstellungen mit Gegenwartskunst und unterhält keine eigene Sammlung. Gezeigt werden zeitgenössische künstlerische Positionen, die aktuelle Themen in Kunst, Politik und Gesellschaft darstellen und vermitteln. Dabei liegt ihr Schwerpunkt auf monografischen und themenbezogenen Ausstellungen von internationalem Rang. Jede Ausstellung wird von Vorträgen, Rundgängen und Workshops für Erwachsene und Kinder flankiert.

Zusätzlich finden ergänzende Veranstaltungen wie Diskussionen, Künstlergespräche oder Vortragsreihen statt. Außerdem wurde im September 2012 ein Vorführraum für Filme eingerichtet. Hier werden Videos gezeigt, etwa schon von Joan Jonas, Maria Lassnig oder auch Anri Sala, Clemens von Wedemeyer und John Bock. Entsprechend des eigenwilligen Ausstellungskonzepts ist auch die Museums-Architektur ungewöhnlich: Das historische Backsteingebäude steht in spannungsreichem Kontrast zum modernen, geneigten Turm. Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch: 10.00 – 21.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr, Feiertage: 11.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Deutschland entdecken