Städte & Kultur

Liebieghaus Frankfurt am Main

Idyllisch in einem kleinen Park am Mainufer gelegen, beheimatet das Liebieghaus in Frankfurt eine herausragende Skulpturensammlung. Das Haus gewährt einen Überblick über 5.000 Jahre Bildhauerei-Geschichte.

Das Liebieghaus spannt den Bogen vom alten Ägypten bis zum Klassizismus. Es vereinigt in seiner Sammlung Werke sowohl der ägyptischen, griechischen und römischen Antike als auch Skulpturen des Mittelalters. Mit über 3.000 Werken gehört die ehemals private Villa Liebieg zu den international wichtigsten Skulpturenmuseen.

So umfasst die Antikensammlung Plastiken vom alten Ägypten über Griechenland bis nach Rom und führt die Entwicklung der Kulturen des Mittelmeeres eindrucksvoll über dreieinhalb Jahrtausende vor Augen. Die Sammlung mittelalterlicher Skulpturen hält Werke aus mehr als sechs Jahrhunderten bereit: Hier schenken erlesene Bildwerke spannende Einblicke in die zumeist christliche Bildhauerkunst zwischen dem 9. und 16. Jahrhundert. Imposant ist auch die Sammlung neuzeitlicher Figuren vom 15. bis hinein ins 19. Jahrhundert, hier erwarten Besucher Objekte von den Anfängen der Renaissance über den Manierismus, den Barock und das Rokoko bis hin zum Klassizismus. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag bis Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag: 10.00 – 21.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden