Städte & Kultur

Museum der Bayerischen Könige Hohenschwangau

Das Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau im südlichen Bayern vermittelt die Geschichte der Wittelsbacher von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Untergebracht ist es in einem ehemaligen Grandhotel.

Das Haus liegt traumhaft am Ufer des Alpsees, zu Füßen der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Besucher blicken in die einzigartige Natur und auf die Schlösser und erhalten mittels modernster, interaktiver Museumstechnik sowie raumgreifender Inszenierungen Einblicke in die Geschichte der Wittelsbacher von ihren Anfängen bis in die Gegenwart.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Erbauer von Neuschwanstein und Hohenschwangau, König Ludwig II. und sein Vater, König Maximilian II. Die Wittelsbacher gehören als eine der ältesten Dynastien zu den großen europäischen Adelsfamilien. Sie nahmen Einfluss auf das politische Geschehen in Europa, als weltliche Herrscher und Kirchenfürsten waren sie bestimmend für die Entwicklungen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Vater und Sohn teilten die Begeisterung für die landschaftliche Schönheit Hohenschwangaus, unterschieden sich jedoch in ihrer Auffassung von den Rechten und Pflichten eines Monarchen. Öffnungszeiten: Sommer: täglich 9.00 – 19.00 Uhr, Winter: täglich 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Deutschland entdecken