Städte & Kultur

Museum für Naturkunde Berlin

Das Museum für Naturkunde in Berlin ist eines der fünf größten Naturkundemuseen weltweit. Die Bestände umfassen mehr als 30 Millionen Objekte, darunter befindet sich auch das weltgrößte Dinosaurierskelett.

Besucher des Berliner Museums für Naturkunde können sich eine Fülle von Ausstellungen zu unterschiedlichen Schwerpunkten ansehen: „Saurierwelt“, „System Erde“, „Mineralien“, „Kosmos und Sonnensystem“ oder auch „Präparationskunst“ und „Vögel und einheimische Tiere“ schenken den Interessierten unvergleichliche Einblicke in unsere Welt.

Die Highlights der Ausstellung sind das weltgrößte Dinosaurierskelett sowie das Original des Urvogels Archaeopteryx lithographica, das wohl berühmteste Fossil der Welt. Und auch die Ausstellungswand zur Biodiversität mit ihren 3.000 verschiedenen Tieren aus allen Lebensräumen ist beeindruckend. Insektenliebhaber werden dagegen die detailgetreu vergrößerten Modelle von einheimischen Insekten des Präparators Alfred Kellers faszinieren. Unbedingt einen Blick wert: Die größte Mineraliensammlung Deutschlands mit 200.000 Exemplaren, die 65 Prozent aller bekannten Mineralien enthält. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.30 – 18.00 Uhr, Samstag Sonntag, Feiertage: 10.00 –18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden