• 0
Weinregion Baden, Achkarren im Kaiserstuhl

Das Weinanbaugebiet Baden: Weine höchster Güte.

Baden ist eine einzigartige Weinbauregion. Durch das Gebirge von Odenwald und Schwarzwald auf der einen und den Vogesen auf der anderen Seite besonders geschützt, herrscht hier das sonnigste und wärmste Klima Deutschlands, mit fast schon mediterranen Temperaturen. Dieses milde Klima und der gute Boden machen Baden zu einem der besten Weinbaugebiete Europas. Hervorragender Wein, köstliches Essen und ausgeprägte Gastlichkeit sind Kennzeichen für die Lebensart der Badener: Die Region ist ein Mekka für Feinschmecker.

Regionale Besonderheiten

Rebfläche und Rebsorte

Böden

Klima

Winzer und Genossenschaften

Mentalität

Highlights der Weinregion

An der Badischen Spargelstraße ist der Name Programm und eingefleischte Schleckermäuler wissen es längst, hier hat sich die Spargel-Elite ein „Monument“ gesetzt. Die Route und der parallel begleitende Radweg sind ein Gesamtgenuss vom Anfang bis zum Ende. Sie beginnt in der Spargelstadt Schwetzingen und zieht sich über Reilingen, Karlsruhe und Rastatt nahe 136 km bis nach Scherzheim.

Der Spargel wird wie die süßen Erdbeeren von allen Gourmets mit Ungeduld im Frühjahr erwartet. Schon der Sonnenkönig Ludwig XIV. liebte Spargel, und um 1650 kam auch der pfälzische Kurfürst Karl Theodor auf den Geschmack. Im heutigen Schlossgarten seiner Sommerresidenz Schwetzingen ließ er das königliche Gemüse anbauen. Von hier verbreitete sich der Spargel im 18. Jh. schrittweise in die höfischen Küchen und benachbarten Fürstentümer.

Gut zu wissen

Spargel war bereits im Mittelalter eine begehrte Heilpflanze gegen alle Zipperlein. In jüngerer Zeit wurde der Spargel auch als sehr gesundes und den gestressten Körper entschlackendes Gemüse anerkannt. Heute gehört eine Spargelkur zu den angenehmsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge.

Ein kulinarischer Offenbarungseid

Etwa ab Mitte April bis 24. Juni werden die weißen Stangen gestochen. Während dieser Zeit kann der Besucher dem Spargelanbauer beim Ernten zusehen und sogar mithelfen, links und rechts der Spargelstraße finden gesellige Spargelfeste statt und die Wirtsleute bitten mit leckeren, erntefrischen Spargelspezialitäten zu Tisch. „Königliches Gemüse, Frühlingsluft in Stangen oder essbares Elfenbein“ – so vielfältig die Vergleiche auch sind, so groß ist auch die Faszination, die der Spargel immer wieder auf die Feinschmecker ausübt.

Spargel und Wein

Ob weiß, ob grün oder zart violett – ohne Spargel ist der gastronomische Frühling nicht vorstellbar, ohne den passenden Tropfen aber auch nicht. Jetzt kommt der Badische Wein ins Spiel, der als harmonischer Begleiter eine innige Verbindung mit dem Spargel eingeht. Wer hätte jemals gedacht, dass Spargel und Wein so ein schönes Paar ergeben? Ob zur Spargelsaison oder zur Weinlese, die Route hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten.

In der alten Wirtsstube mit Kachelofen oder in der „Tomi Ungerer-Stube“ mit Wandvertäfelungen und Kassettendecken wird kreative Regionalküche serviert, jahreszeitlich abgestimmt und mit Vorliebe das, was der Schwarzwald bietet: Zutaten wie Wild von höchster Qualität und fabelhafte Weine vom Kaiserstuhl, der Ortenau und dem Markgräflerland. Besonderes Augenmerk gilt auch der Hauseigenen Käserei.

Ein liebevoll restauriertes Schwarzwaldhaus, herzliche Gastfreundschaft, ein großzügiger Spa-Bereich und ein seit 1966 durchgängig mit 1 Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant mit exzellenter Weinkarte kennzeichnen das Haus. Hier können Sie den Alltag hinter sich lassen und entspannte Tage voller Wellness, Genuss, Romantik und mit sportlichen Aktivitäten erleben.

Am Rande der Altstadt Freiburgs gelegen ist dieses fünf Sterne Luxushotel ein idealer Ausgangspunkt für einen Stadtbummel, einen Ausflug in den Schwarzwald, an den Kaiserstuhl oder in das Markgräflerland. Das mehrfach ausgezeichnete Gourmetrestaurant bietet über 500 verschiedene Weine und auf Anfrage ein "Diner Oenologique", bei dem zu jedem Gang bis zu drei verschiedene Weine gereicht werden.

Weitere anzeigen