Was Sie schon immer mal über Deutschland wissen wollten: Hier finden Sie kurz und knapp die wichtigsten Daten und Fakten – Staatsform, Größe, Landschaften, Bevölkerung, Lebensstil und Kulturszene.

Wie viele Bundesländer hat Deutschland?

Die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1949 ein demokratischer parlamentarischer Bundesstaat. Seit der Wiedervereinigung 1990 setzt sich Deutschland aus folgenden 16 Bundesländern zusammen.

Wie heißen die 16 Bundesländer?

Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident/die Bundespräsidentin, an der Spitze der Regierung steht der Bundeskanzler/die Bundeskanzlerin.

Wie viele Artikel hat das Grundgesetz?

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und umfasst insgesamt 202 Artikel.

Wann trat das Grundgesetz in Kraft?

Das Grundgesetz trat am 24. Mai 1949 um 0:00 Uhr in Kraft und wurde einen Tag zuvor erlassen.

Wie sieht die Deutschlandflagge aus?

Die deutsche Flagge wird von den Farben Schwarz, Rot und Gold repräsentiert. Diese sind als waagrechte, untereinander folgende Streifen angeordnet.

Der Bundesadler ziert das Staatswappen der Bundesrepublik Deutschland. Auf goldgelbem Grund wird der Bundesadler mit dem Blick nach rechts in den Farben Schwarz und Rot dargestellt. Somit zeigt das Hoheitszeichen die Farben der deutschen Flagge.

Wer hat die deutsche Nationalhymne geschrieben?

Die deutsche Nationalhymne wurde von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschrieben und von Joseph Haydn komponiert. Es handelt sich dabei um die dritte Strophe des Deutschlandliedes. Dies wurde im August 1991 von Bundeskanzler Kohl und Bundespräsident von Weizsäcker festgelegt.

Wann ist der deutsche Nationalfeiertag?

Der 03. Oktober eines jeden Jahres steht für den deutschen Nationalfeiertag und dient der Erinnerung an den „Tag der Deutschen Einheit“. Dieser wurde zur Feier der Wiedervereinigung aller deutscher Länder am 03. Oktober 1990 als gesetzlicher Feiertag in Deutschland bestimmt.

Wie groß ist die Fläche von Deutschland?

Deutschland hat eine Fläche von 357.022 Quadratkilometern. Die längste Ausdehnung von Norden nach Süden beträgt in der Luftlinie 876 Kilometer, von Westen nach Osten 640 Kilometer.

Die größte Stadt Deutschlands ist gleichzeitig auch die Hauptstadt: Berlin mit 3,4 Millionen Einwohnern. Weitere Millionenstädte sind Hamburg (1,8 Mio.) und München (1,3 Mio.), Köln bleibt knapp unter dieser Grenze. Frankfurt am Main (662.000) ist internationales Finanzzentrum.

Das Landschaftsbild Deutschlands ist vielfältig. Im Norden befinden sich die Küsten von Nord- und Ostsee, im Süden erheben sich die hohen Gipfel der Alpen. Zwischendrin finden Sie unterschiedliche Landschaften: Landwirtschaftlich geprägte Ebenen, weite Fluss- und Seenlandschaften, waldreiche Regionen, urbane Zentren und hügelige Mittelgebirge. Deutschlands höchster Berg ist die Zugspitze mit einer Höhe von 2.963 Metern. Der längste Fluss ist der Rhein, der 865 Kilometer durch deutsche Lande fließt. Deutschland verzeichnet 16 Nationalparks, 104 Naturparks und 18 Biosphärenreservate, davon 16 UNESCO-Biosphärenreservate.

Wie viele Einwohner hat Deutschland?

Deutschland ist das mit 82 Millionen Menschen bevölkerungsreichste Land Europas. Mit Bezug zur Landesfläche entspricht dies einer Bevölkerungsdichte von 230 Personen je Quadratkilometer.

Das Leben in Deutschland ist geprägt durch die Vielfalt unterschiedlichster kultureller Einflüsse, es ist modern und weltoffen. Zahlreiche traditionelle Feste wie Karneval, Wein- oder Oktoberfeste, musikalische Festivals von klassisch bis rockig und die gute Küche, ergänzt durch die Weine aus den 13 Anbaugebieten, laden zum fröhlichen Beisammensein ein.

Deutschland ist die Heimat großer Dichter und berühmter Musiker. Namen wie Goethe und Günter Grass, Bach und Beethoven zeugen von der langen Tradition einer hochkarätigen Kulturszene. Heute präsentiert sie sich in Deutschland in einer schillernden Vielfalt von modern bis antik. Es gibt etwa 300 Theater und 130 Berufsorchester, 630 Kunstmuseen mit international bedeutenden Sammlungen. Literatur und Film sind Sparten, in denen deutsche Künstler jedes Jahr viel Kreatives schaffen.

Auch die Wissenschaft und bedeutende Bildungs- und Forschungseinrichtungen sind in Deutschland fest verankert: Die rund 370 Hochschulen genießen auch bei internationalen Studierenden hohes Renommee.