Auf dem rund 320 Kilometer langen Rundkurs Deutsche Uhrenstraße von Villingen-Schwenningen über Triberg – St. Peter – Titisee und wieder zurück zum Ausgangspunkt erfahren Sie, neben landschaftlichen Reizen, alles über die Geschichte der Zeitmessung.

Durch die schönsten, eindrucksvollsten Ferienlandschaften des Schwarzwaldes und der Baar führt die Deutsche Uhrenstraße. Auf dieser Wegstrecke bewegen Sie sich auf den Spuren der berühmten Schwarzwälder Uhrmacher. An der Route liegen, aufgereiht gleich Perlen, hochinteressante Museen und zahlreiche reizvolle Sehenswürdigkeiten, auch rund um die Schwarzwälder Uhr. Fabriken, Werkstätten und Ateliers geben dem Besucher informative Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Lauschen Sie den Geräuschen des Schwarzwaldes

0:00/

Sie hören typische Geräusche aus dem Schwarzwald. Wind lässt Baumblätter und Büsche rascheln, Vögel zwitschern.

Quelle: Black Forest Tourist Board

Inmitten dieser Uhrenregion wird erfahrbar, wie stark der Schwarzwald von der Uhrmacherei geprägt war und ist. Klar, dass die Kuckucksuhr als ein Symbol des Schwarzwaldes nichts von ihrer Faszination verloren hat. Und wenn Sie schon mal hier sind, verpassen Sie nicht, auf dem Weg von Triberg nach Schönberg, die weltgrößte Kuckucksuhr aufzusuchen, die es mit mehr als 15 Metern Höhe sogar ins Guiness Buch der Rekorde geschafft hat.

Umgebung erkunden