Natur & Aktiv

Borkum – ostfriesische Urlaubsvielfalt

Borkum: Badekarren am Strand der Nordseeinsel ©Lookphotos (Heinz Wohner)

Hochseeklima und intakte Natur locken Urlauber nach Borkum im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Mit knapp 31 Quadratkilometern ist Borkum die größte der sieben Ostfriesischen Inseln.

Borkum bietet Urlaubsvielfalt: Am nordwestlichsten Punkt Deutschlands, rund 30 Kilometer vom Festland entfernt, genießen Gesundheitsurlauber die pollenarme, jodreiche Luft und Thalasso-Anwendungen. Zu den Naturschätzen Borkums zählen das Borkumriff mit seinen Seehundbänken sowie Dünenlandschaften, Binnenweiden und Süßwasserteiche, an denen heimische Orchideen blühen. Geschichte ist im Inselmuseum ebenso erlebbar wie auf dem Weg zum Alten Leuchtturm: Er führt über die ältesten Grundmauern der deutschen Nordseeküste. Eine neuere Attraktion ist der Hochseilgarten, der mit 60 Stationen direkt am Meer einen fantastischen Ausblick über die Nordsee bietet.

Mehr entdecken

Deutschland entdecken