Städte & Kultur

Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma Heidelberg

Seit 1997 ist im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma eine ständige Ausstellung zum Schicksal der Sinti und Roma zu sehen, die den nationalsozialistischen Völkermord an dieser Minderheit dokumentiert.

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs mitten in der Heidelberger Altstadt. Hier lebt die reiche Kultur der Sinti und Roma. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den NS-Völkermordverbrechen, die jahrzehntelang aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt wurden. Priorität haben dabei die Interviews mit Überlebenden des Holocaust und das Festhalten ihrer Erinnerungen auf Tonband oder Video und die Archivrecherchen im In- und Ausland.

Darüber hinaus sammelt das Zentrum systematisch private Zeugnisse von Überlebenden und ihren Angehörigen, wobei alte Familienbilder von besonderem Interesse sind. Aus dieser Arbeit ist mittlerweile ein Archiv entstanden, das in seiner Art einzigartig ist. Der Holocaust an den Sinti und Roma wird in der Dauerausstellung aufgearbeitet, die das Haus zu einem bedeutenden Museum zur Zeitgeschichte und zu einem Ort historischer Erinnerung macht. Öffnungszeiten: Dienstag: 9.30 – 19.45 Uhr, Mittwoch bis Freitag: 9.30 – 16.30 Uhr, Samstag und Sonntag: 11.00 – 16.30 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden