Städte & Kultur

Franckesche Stiftungen Halle Wunderkammer

Entdecken Sie bei einem Rundgang die spannende Vielfalt von 300 Jahren Bildungsgeschichte im Herzen der Stadt Halle sowie ein ganzjähriges Kulturprogramm mit kulturhistorischen Ausstellungen, Vorträgen, Führungen und Festen.

Das im Jahr 1700 durch August Hermann Francke gegründete Waisenhaus mit seinem anschließenden, überwiegend aus Fachwerk bestehenden Gebäudeensemble, darunter das größte Fachwerkhaus Europas, ist ein außergewöhnliches Kulturdenkmal europäischen Ranges, das auf der Aufnahmeliste zum UNESCO-Weltkulturerbe steht. Die rekonstruierte barocke Kunst- und Naturalienkammer ist die heute einzig erhaltene Wunderkammer Deutschlands. Das Bibliotheksgebäude mit seinem original erhaltenen Kulissenmagazin beherbergt historische Drucke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert.

Zum Altbestand der Bibliothek zählt auch die Cansteinsche Bibelsammlung. In der Cansteinschen Bibelanstalt als erster Bibelgesellschaft der Welt wurden bis in das 20. Jahrhundert hinein über 10 Millionen Bibeln in einer Vielzahl von Sprachen gedruckt. Die Franckeschen Stiftungen verstehen sich heute als eine wissenschaftliche und kulturelle, pädagogische und soziale Einrichtung, die das Erbe Franckes fortführt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden