Städte & Kultur

Mendelssohn-Haus Leipzig

Die Mendelssohn‘sche Wohnung in Leipzig, die im Stile des Spätbiedermeier rekonstruiert wurde, beherbergt seit dem November 1997 ein sehenswertes Museum zu Ehren des ehemaligen Bewohners.

Das Mendelssohn-Haus ist die einzig erhalten gebliebene Wohnstätte des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, der 1847 in Leipzig starb. Es wird heute als Musiksalon genutzt und ist zugleich das weltweit einzige Mendelssohn-Museum. Insgesamt informieren auf rund 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Haupthaus und auf rund 200 Quadratmetern im Gartenhaus Besucher über das Leben und Wirken des Musikers und Komponisten. Mendelssohns Arbeitszimmer und der Salon, in dem neben Wagner auch Schumann und Berlioz verkehrten, wurden hier originalgetreu wiederhergestellt und beherbergen viele Kostbarkeiten.

Besucher können originale Möbel, Dokumente, Briefe, Aquarelle und Bilder aus dem Familienbesitz studieren. Wie zu Lebzeiten die Mendelssohns haben Sie heute die Möglichkeit, Konzertmatineen im Musiksalon zu genießen. Das Museum im Mendelssohn-Haus bietet viele verschiedene Angebote für Kinder. Darunter beispielsweise "Mendelssohns Welt für Kinder" an jedem ersten Sonntag im Monat und kleine Veranstaltung in der Remise des Mendelssohn-Hauses während der Sommerferien. Öffnungszeiten: Täglich: 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden