Städte & Kultur

Das Schleswig-Holstein Haus Schwerin

Das ehrwürdige Gemäuer des alten Backsteinhauses, 1737 im Stil des Barock erbaut, hält Besuchern seine Pforten als Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum offen. Zu sehen sind Skulpturen, Fotografien und Gemälde.

Das Kulturforum liegt in der pittoresken Schweriner Altstadt, sein Schwerpunkt bilden Ausstellungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Neben internationalen Größen wie Dalí, Ernst, Matisse, Miró, Hundertwasser, Janssen und Goya stellt das Haus auch regionale Künstler vor. Unter dem Stichwort „Literatur“ werden mecklenburgische Schriftsteller präsentiert und Autorenlesungen veranstaltet. Vorgestellt wird hier auch der in Rostock geborene Grafiker Adolf Jöhnssen, der beispielsweise Werke John Brinckmans illustrierte.

Die Landschaft Mecklenburgs hat viele einheimische und auswärtige Maler und Malerinnen inspiriert. Davon künden die in Ahrenshoop und Schwaan entstandenen Künstlerkolonien. Die Ausstellung des Schleswig-Holstein Hauses macht mit bedeutenden Vertretern der mecklenburgischen, aber auch deutschen Kunstgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts vertraut. Seit Neuestem befindet sich in der historischen Remise in dem atmosphärischen Garten zudem eine Druckwerkstatt, in der Führungen und Workshops stattfinden. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden