Städte & Kultur

Wallraf-Richartz Museum Köln

Das Wallraff-Richartz Museum in Köln gehört zu den bedeutendsten Gemäldegalerien in Deutschland und zeigt auf, wie aktuell die europäische Kunst vom 13. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war und noch immer ist.

Das Museum besitzt eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit und lädt Besucher ein zur unmittelbaren Begegnung mit Meisterwerken der europäischen Kunst. Als ein Höhepunkt gilt Stefan Lochners „Muttergottes in der Rosenlaube“. Weitere Fixpunkte sind die Malerei des Barock, die deutsche Romantik sowie der französische Realismus und Impressionismus.

Mit den Bildern der Fondation Corboud besitzt das Wallraff-Richartz-Museum die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland: Manet, Monet, Renoir, Pissarro, Sisley, Morisot und Seurat sind mit hervorragenden Werken vertreten, van Gogh, Cézanne, Gauguin, Bonnard, Ensor und Munch leiten die Moderne ein. Besucher erleben eine bedeutende Gemäldegalerie in moderner Erscheinung: Das Gebäude des Kölner Stararchitekten Oswald Mathias Ungers wurde 2001 eröffnet. Neben vielen Führungen bietet das Museum auch Specials für Kinder an. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 –18.00 Uhr, jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat: 10.00 –22.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden