Städte & Kultur

Würzburg: Weltkultur und Frankenwein

Würzburg: Mainufer mit Festung Marienberg ©DZT (Francesco Carovillano)

Würzburg, die schönste Verbindung von Historie, Kultur und Wein. Die Residenz- und Universitätsstadt, malerisch gelegen zu beiden Seiten des Mains, glänzt nicht nur mit lebendiger Atmosphäre und liebenswürdigem Charme.

Würzburg gilt als Barockstadt mit südlichem Flair und fränkischer Gemütlichkeit. Meisterwerke der Baukunst aus verschiedenen Epochen prägen ihr Bild. Schon von weitem weisen die zwei aufstrebenden Türme des Domes St. Kilian den Weg zur Stadt, das viertgrößte romanische Kirchengebäude Deutschlands. Auch das UNESCO-Welterbe Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz und die Festung Marienberg sind als Wahrzeichen Würzburgs weithin bekannt, ebenso wie die 180 Meter lange Alte Mainbrücke mit ihren imposanten Heiligenfiguren. Ein anderes Wahrzeichen der Stadt ist die Lage: Anmutig zu beiden Seiten des Mains und inmitten von idyllischen Weinbergen.

Ein bemerkenswertes Museum der Stadt liegt gleich auf der Festung Marienberg: Dort ist die größte Sammlung von Arbeiten des berühmten Holzschnitzers und Bildhauers Tilman Riemenschneider zu Hause. Moderner wird es im Museum im Kulturspeicher am alten Hafen, das auf 3.500 Quadratmetern Kunst aus der Zeit vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart präsentiert. Wussten Sie, dass eine andere Entdeckung, die der Röntgenstrahlen, ebenfalls in Würzburg stattgefunden hat? Das original erhaltene Labor Röntgens wartet auf Ihren Besuch, und auch die Stadt freut sich schon, einmal gründlich von Ihnen durchleuchtet zu werden.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden