Natur & Aktiv

Ith-Hils-Weg - Auf den Höhen von Nord-deutschland

Hameln: Hochzeithaus mit Marktkirche am Marktplatz ©DZT (Francesco Carovillano)

Der Norden Deutschlands gilt als Flachland. Die Gebirgsketten Ith und Hils beweisen mit knapp 500 Meter hohen Bergen das Gegenteil. Der Wanderer kann auf dem 81 Kilometer langen Rundweg Natur pur erleben.

Der Ith-Hils-Weg befindet sich in der Nähe der Rattenfängerstadt Hameln . Vielleicht ist der berühmte Rattenfänger ja auch über die Höhenzüge der beiden Gebirge gezogen. Ith und Hils sind phantastische Klettergebiete. Und die Felsen haben lustige Namen: "Adam und Eva", "Kamel", "Teufelsküche". Da kann man sich beim Wandern die Geschichte erzählen, wie Adam und Eva in der Teufelsküche ein Kamel kochen. Es gibt aber auch Höhlen, viel Wald und einige Aussichtstürme mit gigantischen Fernblicken. Auf dem Kamm des Ith-Hils-Weges spielt der Naturgenuss die Hauptrolle. Gemütliche Gaststätten und feine Hotels finden wir in den Orten am Fuße der beiden Gebirge in Coppenbrügge, Delligsen und Salzhemmendorf.

TIPP: Vom Humboldtsee nach Eschershausen

Manuel Andrack, Redakteur, Moderator, Autor und Wander-Blogger:

„Ich würde mir den Ith-Hils-Weg von Humboldtsee nach Eschershausen anschauen. Viele Highlights gibt es auf den 17 Kilometern zu entdecken: Klippen wie die Wilhelm-Raabe-Klippen, einige Höhlen und ein Wasserbaum, aus dem Wasser sprudelt.“

Mehr entdecken

Umgebung erkunden