Natur & Aktiv

Oberschwäbische Barockstraße – Im Himmelreich des Barocks

Sigmaringen: Schloss Sigmaringen über der Altstadt ©DZT (Francesco Carovillano)

An der rund 500 Kilometer langen, gut ausgeschilderten Oberschwäbischen Barockstraße von Ulm an der Donau bis Friedrichshafen am Bodensee begegnen sich Kultur und Natur in besonderer Weise.

Eine Fülle von prächtigen Schlössern, Klöstern und Kirchen im Barockstil , aber auch Burgen und interessante Museen reihen sich wie Perlen an einer Kette entlang der Strecke, zwischen Schwäbischer Alb und Allgäuer Alpen, zwischen Donau und Bodensee. In manchen Schlössern ist bis heute der Adel zu Hause. Andere sind für Besucher geöffnet, beherbergen kunstvolle Museen mit wechselnden Ausstellungen oder bieten besondere Aussichten. Nirgendwo sonst prägen so viele Zeugnisse barocker Baukunst eine Region.

Auch die Natur hat die leicht hügelige Landschaft Oberschwabens reich bedacht. Sie verschmilzt mit ihren Bauwerken förmlich zu einem Gesamtkunstwerk. Während Ihrer Reise entlang der Oberschwäbischen Barockstraße können Sie auch immer wieder lebendiges Brauchtum erleben: Palmprozession, Fronleichnamsprozession, Blutritt, Freilichtspiele, die schwäbisch-alemannische Fasnacht oder Musikveranstaltungen und vieles mehr.

Mehr entdecken

Deutschland entdecken