Städte & Kultur

Archäologischer Park Xanten

Auf dem Gelände der einstigen Römerstadt Colonia Ulpia Traiana lädt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum im nordrhein-westfälischen Xanten zu einem Ausflug in die Geschichte ein.

Rund 400 Jahre lang war Xanten einer der bedeutendsten römischen Orte in Germanien. Die Überreste der römischen Stadt können Sie im LVR-Archäologischer Park Xanten besichtigen. Er ist das größte archäologische Freilichtmuseums Deutschlands und für Geschichtsinteressierte ein echtes Highlight. Die beeindruckenden Rekonstruktionen römischer Bauwerke zeigen, wie es sich in einer römischen Provinzstadt lebte. Spektakuläre Bauten sind der Hafentempel, das Amphitheater, die Herberge und die imposante Stadtmauer mit Wehrtürmen. Schauen Sie den Archäologen bei einer "Grabung live" über die Schulter, sehen Sie sich in römischen Häusern um oder besichtigen Sie die Schiffswerft.

Ein Publikumsmagnet im Archäologischen Park ist das RömerMuseum: Über 2.500 Exponate zeichnen auf rund 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein lebendiges Bild des römischen Alltags in Germanien. Besonders beeindruckend sind die Überreste eines römischen Schiffes, das in 12 Metern Höhe frei schwebend im Raum hängt. Öffnungszeiten: März bis Oktober täglich: 9.00 – 18.00 Uhr, November täglich: 9.00 – 17 Uhr, Dezember bis Februar täglich: 10.00 – 16.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden