Städte & Kultur

Heimatmuseum Warnemünde

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch die Geschichte des Ortes Warnemünde und erfahren Sie, wie die Fischer und Matrose von einst gelebt und gearbeitet haben.

Das alte denkmalgeschützte Warnemünder Haus in der Alexandrinenstraße 31 stammt aus dem Jahr 1776 und beherbergt das Heimatmuseum Warnemünde. Hier wird auf 240 Quadratmetern die Wohn- und Arbeitsweise der Warnemünder Fischer, Matrosen und Lotsen lebendig und die Entwicklung Warnemündes zum Seebad nachgezeichnet. Wie lebten die alten Warnemünder? Wie sahen eine typische Wohnstube, Küche und Schlafstube aus? Das können Sie in dem originalen Fischer- und Schifferhaus und anhand ausgewählter historischer Objekte nacherleben.

Die Dauerausstellung lädt zu einer Entdeckungsreise durch die Geschichte des Ortes ein. Aber auch die Geschichte der wichtigsten Warnemünder Erfindung, des Strandkorbes, wird beleuchtet. Außerdem sind ein alter Leinenrettungswagen der Lotsen aus dem Jahr 1883, Seekisten und nautische Geräte der Seefahrer sowie typische und ungewöhnliche Fanggeräte der Fischer zu sehen. Öffnungszeiten: April bis September: Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr, Oktober bis März: Mittwoch bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden