Städte & Kultur

Industriemuseum Chemnitz

Das Industriemuseum zählt zu den herausragenden musealen Einrichtungen in Chemnitz und zeigt eine umfangreiche Sammlung aus der sächsischen Industriegeschichte.

Chemnitz war für die Entwicklungen in der Automobilindustrie, im Werkzeug-, Büro- und Textilmaschinenbau prägend. Große Persönlichkeiten wirkten im 19. und 20. Jahrhundert als Unternehmer in der Stadt. Übersichtlich in Themenbereiche gegliedert, nähert sich das Museum auf spannende Weise diesem Teil der Geschichte und schlägt dabei immer wieder den Bogen zur Gegenwart. Viele der beeindruckenden Exponate veranschaulichen in Betrieb die Produktionsverhältnisse ihrer Zeit. Zu den Ausstellungsstücken gehören auch eine funktionsfähige Dampfmaschine von 1896, aber auch die Vorgänger unserer Computer und Handys sowie historische Strick- und Webmaschinen.

Der langen Tradition der Textilindustrie in Chemnitz wird in einem eigenen Ausstellungsbereich besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die so genannte „Textilstraße“ zeigt die Entstehung eines Textilproduktes von der Faser bis zur Veredelung und die Vielzahl der dazu erforderlichen Arbeitsschritte. Übrigens: Viele Angebote laden zum Anfassen und Mitmachen ein. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 – 17.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Deutschland entdecken