Kempten, das urbane Zentrum der lieblichen Allgäuregion, zählt zu den ältesten Städten Deutschlands. Bei aller Historie ist Kempten aber eine heitere, aufgeschlossen Stadt. Stolz auf seine bedeutenden Kunstwerke und ihr reiches kulturelles Erbe. Eine Stadt zum Verlieben und Wiederkommen.

Heute ein Bild von Harmonie und bayerischer Gemütlichkeit, war Kempten über Jahrhunderte eine rivalisierende Doppelstadt: Da die katholische, von einem Fürstabt regierte Stiftsstadt, dort die freie protestantische Reichsstadt. Zeugen dieser bewegten Geschichte finden sich, faszinierend aufbereitet, in der Erasmuskapelle am St.-Mang-Platz. Hier nimmt Sie der unterirdische archäologische Schauraum mit auf eine magisch- mystische Reise. Nach dieser Exkursion begeistern auf dem St.-Mang-Platz auch der Jugendstilbrunnen, das gegenüberliegende „Rote Haus“ oder die St.-Mang-Kirche mit ihrem 66 Meter hohen Turm.

Eingebettet in die sanfte, hügelige Allgäuer Voralpenlandschaft, ist Kempten der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Wassersport, Radfahren, Golfen oder Langlaufen. Auch viel altes Brauchtum ist hier lebendig geblieben: Das feierliche Aufstellen des Maibaums, Alm-Auf- und -abtrieb, Erntedank. Und nur ein Katzensprung entfernt: Das weltberühmte Märchenschloss Neuschwanstein. Mehr dem Heute zugewandt ist die Einkaufsstadt Kempten. Ein riesiges Angebot aus Fachgeschäften, Kaufhäusern, Boutiquen und Galerien bietet Einkaufserlebnis pur, zusätzlich bereichert durch Cafés, Gasthäuser und Restaurants. Was beweist: Kempten ist viel mehr als seine großartige Geschichte.

Umgebung erkunden