Städte & Kultur

Wuppertal: Die Stadt mit der Schwebebahn

Wuppertal: Schwebebahn bei Abendlicht ©gettyimages (Thomas Saupe)

Wuppertal ist die größte Stadt des Bergischen Landes und zugleich Wirtschafts-, Bildungs-, Industrie- und Kulturzentrum der Region. Und natürlich ist es vor allem die Stadt mit der Schwebebahn, die Erstaunliches zu bieten hat.

In Wuppertal ist der Name Programm: Die Stadt liegt im Tal der Wupper. Einige Kilometer folgt denn auch das berühmteste Bauwerk Wuppertals, die weltweit einzigartige Schwebebahn, dem Lauf des Flusses durch das Zentrum. 1901 wurde sie eröffnet. Wie die Schwebebahn gehört auch ein Theater von weltweitem Ruf zur Stadt: das Tanztheater Pina Bausch. Und eine der schönsten Konzert- und Tagungshallen Europas ist die Stadthalle auf dem Johannisberg. Rund 4.500 Baudenkmälern besitzt Wuppertal. Dabei ist besonders die Architektur des 19. Jahrhunderts mit bemerkenswerten Bauten vertreten.

Das Von der Heydt-Museum ist das wichtigste Kunstmuseum Wuppertals. Und das Uhrenmuseum aus den 1950er Jahren ist zu einer der umfassendsten Sammlungen zur Geschichte der Zeitmessung erwachsen. Die Vorzüge der bergischen Küche lassen sich in der gehobenen Gastronomie ebenso entdecken wie in gemütlichen Wuppertaler Kneipen. Genauso wie die Vorzüge, die Shoppingfreunde durch moderne Einkaufscenter, Galerien und Boutiquen genießen. Und auch Nachtschwärmer kommen in Wuppertal auf ihre Kosten. Schön, dass es für den nächsten Morgen große Chill-out-Zonen gibt: Von der Stadtfläche ist rund die Hälfte für Landwirtschaft, Gärten, Wälder und Parkanlagen reserviert. Und für einen der schönsten Zoos in Deutschland.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden