Städte & Kultur

Zwinger Dresden mit Gemäldegalerie Alte Meister Dresden

In einem der bedeutendsten Bauten des Spätbarock befindet sich die Gemäldegalerie Alte Meister. Sie zeigt Malerei aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und gehört zu den renommiertesten Kunstsammlungen der Welt.

Einst diente der beeindruckende Zwinger als Stätte höfischer Festivitäten; seine Gebäude beherbergten schon damals die kurfürstlichen Kunstsammlungen, die Bibliothek, die Gemäldegalerie Alte Meister, die Rüstkammer, die Porzellansammlung, das Tierkundemuseum und den Mathematisch-Physikalischen Salon. Geschaffen wurde er im Auftrag des Kurfürsten Friedrich I., der damit dem Adel und der Hofgesellschaft etwas bieten wollte – so ließ er auch den Zwingergarten mit exotischen Pflanzen anlegen.

Obwohl der Zwinger bereits 1709 entstand, wurde er erst 1847 durch Gottfried Semper fertig- gestellt, der das Gebäude an der Seite zur Elbe durch eine Gemäldegalerie vollendete: Die Sempergalerie mit der Gemäldegalerie Alte Meister. Besucher begeistert sie mit Werken von Raffael, Giorgione, Tizian, Rubens, Rembrandt, Vermeer, Dürer, Cranach, Canaletto und Silvestre. Darüber hinaus beherbergt der Zwinger noch weitere Museen von Weltruf. Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden