Im niederbayerischen Kurort Bad Füssing erwartet den Gast eine Thermenlandschaft der Superlative: mit einer Wasserfläche von 120.000 Quadratmetern bietet sie reichlich Platz für den perfekten Gesundheitsurlaub.

„Das Wasser ist am besten an der Quelle“: Dieses Sprichwort trifft ganz besonders auf Bad Füssing zu, denn das schwefelhaltige Mineralheilwasser, das 56° heiß aus tiefem Urgestein sprudelt und in den Thermen seine Wirkung entfaltet, macht den Ort zum wahren Gesundheitsquell. Die Zusammensetzung des Wassers ist hochwirksam; sein spezieller Sulfid-Schwefel-Gehalt hilft unter anderem bei Arthritis, Rückenschmerzen, Arthrose, Rheuma und Gicht, aber auch bei Stress und Burn-out. Ob in der „Therme 1“, in der „Europatherme“ oder im „Johannesbad“ – in Bad Füssing können Gäste viel für ihre Gesundheit tun.

Mehr entdecken

Umgebung erkunden