Städte & Kultur

Deutsches Technikmuseum Berlin

Das Haus ist eines der größten Technikmuseen Europas und versteht sich als interaktiver Lern- und Erlebnisort mit Ausstellungen zur Verkehrs-, Kommunikations-, Produktions- und Energietechnik, zu Binnen- und Hochseeschifffahrt, Luft- und Raumfahrt.

Das 1982 gegründete Deutsche Technikmuseum lädt zu einer erlebnisreichen Entdeckungsreise durch die Kulturgeschichte der Technik ein. Auf rund 26.000 Quadratmetern finden sich Ausstellungen zu Kommunikations-, Produktions-, Energie- und Verkehrstechniken. Im gläsernen Neubau wird die Geschichte der Schifffahrt und Luftfahrt lebendig. Auch die Bibliothek und das Historische Archiv befinden sich hier. 2011 wurde in der ehemaligen Ladestraße die Dauerausstellung „Mensch in Fahrt – unterwegs mit Auto & Co.“ eröffnet, die Kutschen, Fahrräder, Motorräder und 30 Automobile aus verschiedenen Epochen präsentiert.

Zwei historische Lokschuppen beherbergen zudem rund 40 Eisenbahnfahrzeuge. Im Museumspark sind Wind- und Wassermühlen und eine Brauerei zu besichtigen. Mit dem Science Center Spectrum, den täglichen Vorführungen historischer Maschinen und Modelle und einem breitgefächerten Führungsangebot, ist das Museum ein Lern- und Erlebnisort für Jung und Alt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 9.00 – 17.30 Uhr, Samstag, Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Deutschland entdecken