Städte & Kultur

Händel Haus Halle

Entdecken Sie das Geburtshaus des berühmten Komponisten Georg Friedrich Händel mit der prämierten Dauerausstellung „HÄNDEL – der Europäer“ und Musikinstrumenten aus sechs Jahrhunderten.

Im Geburtshaus Georg Friedrich Händels wurde im Jahre 1948 das Musikmuseum der Stadt Halle eingerichtet. Drei Sammlungs- und Arbeitsschwerpunkte bestimmen seinen Charakter: Das Leben und Werk Georg Friedrich Händels, die Musikgeschichte der Region und eine historische Musikinstrumentensammlung. Mit der Dauerausstellung "HÄNDEL - der Europäer" soll die Bedeutung Georg Friedrich Händels für die Menschen von heute – auch jenseits seiner Musik – dargestellt werden. Auf 550 Quadratmetern widmen sich 14 Räume dem Leben und Wirken des berühmten Barockkomponisten, der 1685 in Halle das Licht der Welt erblickte.

„Händel erleben“ können Sie auch in einem Miniatur-Barocktheater: Auf der Bühne berichtet ein animierter Georg Friedrich Händel am Cembalo von acht seiner über 40 Opernproduktionen. Außerdem finden über das Jahr mehrere Konzerte im Kammermusiksaal, in der historischen Bohlenstube aus dem 16. Jahrhundert sowie Instrumentenanspiele in der Musikinstrumentenausstellung statt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden