Städte & Kultur

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel begeistert als eine der ältesten unversehrt erhaltenen Bibliotheken der Welt und ist gleichsam ein unbeschädigtes kulturelles Gedächtnis.

Die im Jahre 1572 von Herzog Julius gegründete Bibliothek war unter dem gelehrten Büchersammler und Friedensfürsten Herzog August die größte europäische Büchersammlung und wurde als achtes Weltwunder angesehen. Das Bibliotheksgebäude ist 1883 bis 1887 im Stil eines florentinischen Palazzo errichtet worden. Heute befindet sich hinter den mächtigen Mauern eine moderne Forschungsbibliothek von internationalem Rang mit einem Bestand von ca. 1 Million Bänden, davon ca. 350.000 Bände aus dem 15. bis 18. Jahrhundert.

In den musealen Räumen der Bibliothek, wie Augusteerhalle, Schatzkammer, Globensaal, Kabinett und Malerbuchsaal, bewundern Besucher die bibliophilen Kleinodien vergangener Zeiten. Schatz der Schätze in der Bibliotheca Augusta ist zweifelsohne das 1983 in London für 32,5 Millionen DM ersteigerte Evangeliar Heinrichs des Löwen, eine der prächtigsten und kunsthistorisch wertvollsten Handschriften des Mittelalters, das nun seinen endgültigen Platz in Wolfenbüttel gefunden hat. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden