Städte & Kultur

Museum Wiesbaden

Das Museum Wiesbaden bietet Besuchern eine Kunst- und eine Naturhistorische Sammlung. Wegen seiner herausragenden Expressionisten-Sammlung genießt es internationale Aufmerksamkeit.

Dauerausstellungen zur Kunst zeigen in sieben Räumen Werke vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Sie sind unterteilt in die Bereiche der Alten Meister, der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst. Dabei zählt die Jawlensky-Sammlung zu den bedeutendsten weltweit. Im Zentrum des Museums steht außerdem die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess als dauerhafte Präsentation im Südflügel: Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat.

Im Nordflügel dagegen ist die Naturhistorische Sammlung untergebracht: Die Dauerausstellung "Ästhetik der Natur" schlägt mit ihren vier Themenräumen „Form“, „Farbe“, „Bewegung“ und „Zeit“ eine Brücke zwischen Kunst und Natur; hier wird die formenreiche und farbenprächtige Vielfalt der Natur präsentiert. Die permanenten Ausstellungen werden von mehreren Sonderschauen flankiert. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag: 10.00 – 20.00 Uhr, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Mehr entdecken

Umgebung erkunden