Köln: Mann schaut vom Natursteig Sieg ins Tal ©DZT (Frederike Höhn)

Inspiring Germany

Raus aus der Stadt: 12 stadtnahe Wanderwege

Deutsche Städte sind spannend – keine Frage. Aber wie wäre es mit etwas Abwechslung zwischendurch? Nutzen Sie die Nähe der Städte zu zahlreichen Naturlandschaften und fahren Sie für einen oder gleich mehrere Tage raus ins Grüne! Bei einer Wanderung im Umland der Städte lernen Sie Deutschland von einer ganz anderen Seite kennen. Und das Beste: alle Tourenvorschläge sind mit dem ÖPNV erreichbar.

Wanderwege ab und um...

... Frankfurt am Main:

Frankfurt/Main: Nördliches Mainufer im Gegenlicht Frankfurt/Main: Nördliches Mainufer im Gegenlicht ©DZT (Frank Blümler Photography)

  • Nibelungensteig
    Dieser Wanderweg ist eine sportliche Herausforderung. Im Odenwald geht es auf 130 Kilometern durch Täler und über Berge, sodass man 4.000 Höhenmeter überwindet. Unterwegs kommen Sie vorbei an Felsenmeeren und Burgen und genießen immer wieder weite Ausblicke über die Rheinebene.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Frankfurter Hauptbahnhof mit der RE60 nach Zwingenberg (Bergstr.). Die Reisezeit beträgt circa 35 Minuten. Der Startpunkt der Tour liegt nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.
  • Spessartweg 1 - von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern
    Der Spessartweg 1 führt auf den Spuren der sieben Zwerge und Schneewittchen auf 59 Kilometern durch die märchenhaften Wälder des Spessarts - vorbei an Felsformationen, Klöstern und Schlössern.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Frankfurter Hauptbahnhof mit der RE55 nach Aschaffenburg Hauptbahnhof und von dort mit dem Bus 43 weiter zur Haltestelle Fasanerie, Aschaffenburg. Die Reisezeit beträgt circa 2 Stunden. Der Startpunkt liegt nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt.


... Berlin:

Berlin: Garten mit Berliner Dom und Fernsehturm im Hintergrund auf der Museumsinsel Berlin: Garten mit Berliner Dom und Fernsehturm im Hintergrund auf der Museumsinsel ©DZT (Dagmar Schwelle)

  • Burgenwanderweg Fläming
    Auf acht Etappen führt dieser 147 Kilometer lange Rundweg durch die sanft geschwungene Landschaft Fläming. Sandige Wege führen Sie vorbei an vier Burgen und durch Felder und Heidelandschaften.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Berliner Hauptbahnhof mit der Regionalbahn R7 nach Bad Belzig. Die Reisezeit beträgt circa eine Stunde. Der Startpunkt der Tour liegt nur wenige Gehminuten vom Bahnhof in Bad Belzig entfernt.
  • Oderlandweg
    Dieser abwechslungsreiche Rundweg mit Start und Ziel in Wriezen kann auf drei Etappen erwandert werden. Wasser, Wälder, Wiesen, Felder, Moor und Täler - die Natur zeigt sich besonders facettenreich.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Berliner Hauptbahnhof mit der RE3 nach Eberswalde Hauptbahnhof und von dort weiter mit der RB60 nach Wriezen. Die Reisezeit beträgt circa 1,5 Stunden. Der Startpunkt der Tour liegt einige Gehminuten vom Bahnhof entfernt.


... Köln:

Köln: Dom und Museum Ludwig Köln: Dom und Museum Ludwig ©DZT (Udo Bernhart)

  • Natursteig Sieg
    Wandern Sie entlang der Sieg, einem sehr naturbelassenen Nebenfluss des Rheins. Der Wanderweg führt Sie immer wieder auf die Höhen oberhalb des Flusses, sodass tolle Ausblicke auf die mäandernde Sieg garantiert sind.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Kölner Hauptbahnhof mit der RE9 nach Siegburg/Bonn und von dort weiter mit dem Bus 515 zur Haltestelle Wolsdorf Jakobstr. Die Reisezeit beträgt circa 50 Minuten. Der Startpunkt der Tour ist nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt.
  • Bergischer Panoramasteig
    Auf dem 246 Kilometer langen Wanderweg durch das Bergische Land werden Sie immer wieder ans Wasser kommen: unzählige kleine Bäche, Flüsse und Stauseen erwarten Sie. Wie der Name des Wanderweges vermuten lässt, genießen Sie außerdem immer wieder grandiose Panorama-Blicke.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Kölner Hauptbahnhof mit der RB25 nach Ründeroth. Die Reisezeit beträgt circa eine Stunde. Der Startpunkt der Tour ist circa elf Gehminuten vom Bahnhof entfernt.


... Dresden:

Dresden: Blick von der Altstadt auf das Residenzschloss Dresden: Blick von der Altstadt auf das Residenzschloss ©Adobe Stock (Leonid Tit)

  • Malerweg
    Der Malerweg führt Sie direkt in die märchenhafte Landschaft der Sächsischen Schweiz mit ihrem Elbsandsteingebirge. Wanderer, die es gerne sportlich mögen, kommen hier ebenfalls auf Ihre Kosten, denn es gibt Abschnitte, auf denen man über Eisenleitern oder durch ein Felsenloch klettern muss.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Dresdener Hauptbahnhof mit der Linie S1 nach Pirna und vom dortigen ZOB weiter mit der Buslinie G/L zur Haltestelle Liebethaler Grund. Die Reisezeit beträgt circa eine Stunde. Der Startpunkt der Tour ist nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt.
  • Kammweg Erzgebirge-Vogtland
    Auf dem Kammweg geht es hoch hinaus - und ständig auf und ab. Sie besteigen unter anderem den Geisingberg, den Kahleberg, den Schwartenberg sowie den Fichtelberg. Die Natur ist in manchen Gebieten fast gänzlich unberührt.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Dresdener Hauptbahnhof mit der Linie S1 oder S2 nach Heidenau und von dort weiter mit der RB72 nach Geising. Die Reisezeit beträgt circa 70 bis 90 Minuten. Der Startpunkt der Tour liegt direkt am Bahnhof Geising.


... Stuttgart:

Stuttgart: Weinberge über der Stadt bei Sonnenaufgang Stuttgart: Weinberge über der Stadt bei Sonnenaufgang ©sonne-wolken.de-globusliebe.com (Jana Zieseniß)

  • Westweg
    Der Westweg ist ein 288 Kilometer langer Höhenweg, der sich einmal quer durch das Mittelgebirge Schwarzwald zieht. Entlegene Pfaden führen Sie zu Hochmooren und Seen, durch dichte Wälder und über Höhenzüge.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Stuttgarter Hauptbahnhof mit der IRE 1 nach Pforzheim und von dort weiter mit der Buslinie 3, 666 oder 41 zur Haltestelle Kupferhammer. Die Reisezeit beträgt circa 45 Minuten. Der Startpunkt der Tour liegt nur einige Gehminuten von der Bushaltestelle entfernt.
  • Löwenpfad Berta-Hörnle-Tour
    Dieser Wanderweg ist einer der 16 Rundwanderwege "Löwenpfade" im Landkreis Göppingen, von denen jeder eine eigene Geschichte oder Sage hat. Seinen Namen verdankt der 15 Kilometer lange Wanderweg mit tollen Aussichten ins Vorland der Schwäbischen Alb der Stauferprinzessin Berta und dem Berg Hörnle.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Stuttgarter Hauptbahnhof mit der MEX 16 oder der RE5 nach Göppingen und von dort weiter mit der Buslinie 920 zur Haltestelle Ev. Akademie/Reha-Klinik, Bad Boll. Die Reisezeit beträgt circa eine Stunde. Der Startpunkt der Tour ist nur wenige Gehminuten von der Haltestelle entfernt.


... München:

München: Der Friedensengel mit der Prinzregentenstraße und der grünen Stadt München: Der Friedensengel mit der Prinzregentenstraße und der grünen Stadt ©Adobe Stock (markus)

  • Albsteig/Schwäbische Alb Nordrandweg (HW1)
    Der Schwäbische Alb Nordrandweg führt Sie, am Abgrund entlang, über die Höhenzüge der Schwäbischen Alb. Das hat einen großen Vorteil: die Panoramaaussicht über das Alpenvorland, die dem Albsteig auch den Namen "Traumbalkon im Süden" verschafft hat.
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Münchner Hauptbahnhof mit der RB 87 nach Donauwörth. Die Reisezeit beträgt circa 1,5 Stunden. Der Startpunkt liegt circa zwölf Gehminuten vom Bahnhof entfernt.
  • Die Kranzberg-Panoramarunde für Wanderer
    Der Kranzberg, der dieser Route ihren Namen gegeben hat, ist der Hausberg Mittenwalds. Nicht nur Wanderer, sondern auch Jogger und Trailrunner sind auf der rund 14 Kilometer langen Route gerne unterwegs, um den Gipfel zu erklimmen..
    Anreise mit dem ÖPNV: Vom Münchner Hauptbahnhof mit der RB6 nach Mittenwald. Die Reisezeit beträgt circa eine Stunde und 50 Minuten. Der Startpunkt der Tour liegt circa 25 Gehminuten vom Bahnhof entfernt.