Frankfurt

Frankfurt: Museum des Wahren, Schönen, Guten.

Eigentlich ist Frankfurt eine ziemlich moderne Stadt. Business, Architektur und der drittgrößte Flughafen Europas – alles neuester Stand. Vielleicht hat Frankfurt gerade deswegen eine besondere Zuneigung zu Museen ganz unterschiedlicher Art, Ausrichtung und Größe entwickelt. Nach dem Motto: der Zeit immer ein bisschen voraus sein, sie aber trotzdem bewahren.

Vielleicht denkt man bei Frankfurt zuerst an Big Business, an Broker, Banken und Börse. Alles richtig – aber eben nicht nur. Denn Frankfurt hat eine Museumslandschaft zu bieten, die ihresgleichen sucht. Besonders das Museumsufer auf der Südseite des Mains lässt staunen, allen voran das wunderbare Städelsche Kunstinstitut mit der Städtischen Galerie. Eines der wichtigsten Kunstmuseen in Deutschland, das im Herzstück der Frankfurter Museumsmeile Meisterwerke europäischer Kunst aus neun Jahrhunderten präsentiert. Der kürzlich eröffnete unterirdische Erweiterungsbau beherbergt die Sammlung ab 1945, in der Stars wie Joseph Beuys und Gerhard Richter gezeigt werden. Ein Stück in östlicher Richtung gelegen, begeistern das Filmmuseum und das Architekturmuseum, selbst ein Beispiel innovativer, unkonventioneller Architektur. Und wiederum nur einen Steinwurf weit entfernt erhebt sich das Museum für Angewandte Kunst (MAK): 1.000 Jahre Kunsthandwerk, präsentiert in einem beeindruckenden Bauwerk des US-Architekten Richard Meier. Auf der anderen Seite des Mains, auch nur ein paar Minuten entfernt, lohnt ein Besuch des von Hans Hollein entworfenen Museums für Moderne Kunst (MMK) oder einer Ausstellung in der Kunsthalle Schirn, die sich als eines der führenden Ausstellungshäuser Deutschlands und Europas etabliert hat. Eine Nummer kleiner, oft abseits des Mainstreams, aber von erlesener Qualität gibt es Kunst in den vielen Galerien rund um den Dom. Und sogar die U-Bahn ist Kunstraum, beispielsweise an der Station Dom/Römer, wo im Projekt „Grenzland“ Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Kunst, Architektur und Design zu sehen sind.

Grenzen des Fassbaren überschreitet oft die jüdische Kultur und Geschichte von den Anfängen im 12. Jahrhundert bis hin zum Neuanfang nach 1945. Das Jüdische Museum in den historischen Räumen des Rothschild-Palais und die Zweigstelle des Museums in der Judengasse legen ebenso berührend wie authentisch Zeugnis davon ab. Untrennbar verbunden mit Frankfurt ist aber auch der große Sohn der Stadt, Johann Wolfgang von Goethe, auf dessen Spuren sich das Frankfurt des 18. Jahrhunderts erschließen lässt. Zum Beispiel im Goethehaus oder, etwas profaner, in der Gerbermühle, einem romantischen Gartenlokal am Mainufer, wo sich der Dichterfürst seinerzeit gerne einen Schoppen Apfelwein genehmigte. Gast in der Gerbermühle war wahrscheinlich auch der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann, der mit dem „Struwwelpeter“ einen Klassiker der Kinderliteratur erschaffen hat. In einer schönen alten Villa im vornehmen Westend haben ihm die Frankfurter ein Museum gewidmet, mit Zeichnungen, seltenen Struwwelpeter-Ausgaben, Übersetzungen, Parodien und mehr. Und wer das jetzt komisch findet, sollte auch das „Caricatura“ besuchen, Deutschlands führendes Museum für gehobenen Nonsens. F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth, Hans Traxler, F. K. Waechter, Bernd Pfarr und viele andere sorgen hier garantiert für breites Grinsen und gute Laune.

Vielleicht etwas weniger gut gelaunt, sicher aber realitätsnäher geht es hingegen in den Banken- und Bürohochhäusern zu, die Europas beeindruckendste Skyline formen, Frankfurts eigentliches Wahrzeichen. Aber gehen Sie ruhig davon aus, dass sich auch hier Kunst von Weltgeltung finden lässt: Die Sammlungen etwa von Deutscher Bank, Commerzbank oder DZ Bank würden jedem Museum zur Ehre gereichen und werden zu bestimmten Zeiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Banktürme als Kunsträume: Wenn irgendetwas ganz typisch Frankfurt ist, dann das.

Highlights

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt