• 0
Blick auf die Altstadt von Lübeck

Lübeck: Schönheit des Nordens und des Geistes.

Lübeck, Königin aller Hansestädte, wurde im Jahre 1143 als erste „abendländische Stadt an der Ostseeküste“ gegründet. Mittelalterliches Ambiente und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten wie das Holstentor bestimmen noch heute das wunderbare Stadtbild und erinnern an die ruhmreiche Vergangenheit als freie Reichs- und Hansestadt.

Lübeck: Über Jahrhunderte klang der Name der Stadt nach Freiheit, Recht und Wohlstand. Das Lübische Recht, eine seinerzeit fortschrittliche Sammlung land- und seerechtlicher Grundregeln, inspirierte über 100 Stadtgründungen rund um die Ostsee – die Voraussetzung für den grandiosen Aufstieg der Hanse zur größten Handelsmacht ihrer Zeit. Deren unbestrittenes Zentrum war Lübeck, eine der glanzvollsten frühen Metropolen des Welthandels. Die vom Wasser umschlossene Altstadt mit den sieben Türmen ihrer fünf Hauptkirchen bietet 1.000 Jahre lebendige Geschichte und steht als UNESCO-Welterbe seit 1987 unter Denkmalschutz. Und das zu Recht: Die Baudenkmäler aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus, die Gassen und Wege, Kirchen und Klöster, Bürgerhäuser und Befestigungsanlagen ergeben ein einzigartiges Bild der Geschlossenheit. Ein Juwel der Backsteingotik ist die Marienkirche, Lübecks prächtigstes Gotteshaus, Vorbild für rund 70 andere Kirchen im gesamten Ostseeraum und mit dem höchsten Backsteingewölbe der Welt von herausragender architektonischer Bedeutung. Stolz thront sie auf dem höchsten Punkt der Altstadt, gleichsam vis-à-vis der Musik- und Kongresshalle, kurz MuK, einem modernen Gegenstück. Lübecks größte Halle, Hauptspielstätte des Schleswig-Holstein Musik Festivals, internationales Kongresscenter, Philharmonie und Stadthalle zugleich. Neben der modernen Architektur ist die Figurengruppe „Die Fremden“ von Thomas Schütte auf dem Dach der Halle ein markantes Kennzeichen der MuK, ein ehemaliges documenta-Exponat und ein Symbol für alle Menschen, die ihre Heimat verlassen und in der Fremde ein neues Leben finden müssen.

Zu den wichtigen Bauwerken der Altstadt zählen weiterhin das Ensemble rund um das Rathaus, das Burgkloster, der Koberg – ein vollständig erhaltenes Viertel des späten 13. Jahrhunderts – mit Jakobikirche, Heiligen-Geist-Hospital und der Bebauung zwischen Glockengießer- und Aegidienstraße, das Viertel mit den ehrwürdigen Patrizierhäusern zwischen Petrikirche und Dom, natürlich das berühmte Holstentor, das Wahrzeichen der Stadt, und die Salzspeicher am linken Traveufer. Ein Spaziergang durch das mittelalterliche Lübeck ist ein einzigartiges Erlebnis – zumal die Stadt auch durchaus Neuzeitliches zu bieten hat: Wenn der Tag geht, kommt Leben in die zahlreichen Kneipen, Restaurants, Bars, Clubs und Diskotheken, und so mancher sonst nüchtern-zurückhaltende Hanseate entdeckt hier seine ausgelassene Seite. Vielleicht sogar Günter Grass, neben Thomas Mann und Willy Brandt einer der drei Nobelpreisträger, deren Name sich mit Lübeck verbindet. Im Forum für Literatur und bildende Kunst, Günter-Grass-Haus genannt, stellt die Dauerausstellung seine Bilder vor und verdeutlicht die enge Verbindung zwischen Literatur und Kunst in seinem Werk. Zum Areal des Forums gehören außerdem ein Garten mit Grass-Plastiken, Archiv, Bibliothek und ein Laden. Sozusagen durch seinen Hinterausgang gelangt man ins 2007 eröffnete Willy-Brandt-Haus, Museum und Gedenkstätte für den Friedensnobelpreisträger und einstigen Bundeskanzler. Ein Besuch im 1993 eröffneten Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum, ebenfalls im Herzen der Altstadt, führt den Gast dagegen unter anderem in die längst versunkene Welt der „Buddenbrooks“ und durch Leben und Werk der großen Schriftstellerbrüder. Alle drei Häuser – wie die ganze Stadt – freuen sich auf Ihren Besuch, auch wenn Sie vielleicht kein Nobelpreisträger sein sollten. Viel wichtiger ist, dass sie die Spezialität der Stadt kosten und gebührlich loben: Lübecker Marzipan, die süßeste Verführung, seit es Mandeln gibt.

Städte Highlights

Ein Besuch im 1993 eröffneten Literaturmuseum Buddenbrookhaus im Herzen der Altstadt von Lübeck führt den Gast in die versunkene Welt der „Buddenbrooks“ und der Familie Mann.

Die permanente Ausstellung führt durch Leben und Werk der Schriftsteller Thomas und Heinrich Mann. Briefe, Erstausgaben der Werke, Kommentare laden zur Lektüre ein. Zu sehen sind Fotos und zeitgenössische Dokumente, wie zum Beispiel die Urkunde zur Verleihung des Literaturnobelpreises 1929 an Thomas Mann. Immer wieder stellen Sonderausstellungen die Leistungen der verschiedenen Manns und anderer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts vor.

Das Holstentor – Wahrzeichen der Hansestadt, ist wohl das bekannteste und bedeutendste erhaltene Stadttor des Spätmittelalters in Deutschland. Dieses Stück Lübeck hat fast jeder schon bei sich getragen, nämlich auf der Rückseite des alten 50-Mark-Scheins. Zwischen 1464 und 1478 von dem Lübecker Ratsbaumeister H. Helmstede an der Traveseite erbaut, lag das spätgotische Tor einst wie ein Brückenkopf vor der Stadt und gehörte zur Befestigungsanlage. Als zentraler Ort des Handels und der Seefahrt ist Lübeck im Museum Holstentor zu entdecken: Es befindet sich hinter 3,50 Meter dicken Mauern und ist ein Museum zum Erleben und Anfassen.

Wie die Lübecker auf das Marzipan kamen, weiß man nicht genau. Es könnte sich um 1407 zugetragen haben, als in Lübeck Hungersnot herrschte. Der Senat rief daher alle Lübecker Bäcker auf, aus Mandeln und Zucker ein Brot herzustellen. Aus der Not entstand eine Leckerei und eine Leidenschaft: Marzipan. Andere Quellen datieren den Ursprung auf 1530, sicher entstand der Qualitätsbegriff „Lübecker Marzipan“ aber erst um 1800. In dieser Zeit widmeten sich gut 130 Hersteller, überwiegend Konditoreien, der Aufgabe, den guten Ruf des Lübecker Marzipans zu begründen. Dass ihnen das trefflich gelungen ist, weiß man heute auf der ganzen Welt.

Das zum 94. Geburtstag des berühmten Sohnes der Stadt in einem vornehmen Patrizierhaus in der Altstadt eröffnete Willy-Brandt-Haus ist ein Lernort für Zeitgeschichte, ein Museum und eine Gedenkstätte für den Bundeskanzler und Friedennobelpreisträger Willy Brandt.

Mit spannenden Inszenierungen und multimedialen Elementen zeichnet die Ausstellung „Willy Brandt – Ein politisches Leben im 20. Jahrhundert“ seinen Werdegang von der Weimarer Republik bis zur Wiedervereinigung nach und macht seine bis heute nachwirkenden Ideen transparent und erfahrbar. Im Mittelpunkt stehen dabei neben seiner Biografie die Themen Demokratie, Menschenrechte und Frieden.

Weitere anzeigen
Events
Als grenzüberschreitendes Festival zieht das Schleswig-Holstein Musik Festival seit 1986 jedes Jahr Gäste in mehr als hundert unterschiedliche Spielstätten – nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern auch in Niedersachsen, Hamburg und Dänemark.
Ungewöhnliche Spielorte wie Gutshäuser, Scheunen, Kirchen, Schlossparkanlagen, Fährschiffe oder Fabrikgebäude erklingen dann im Takt der Musik von Klassik bis Jazz. Dabei bestimmt ein jährlich neu festgelegter Länderschwerpunkt die Programmauswahl. 2019 widmet sich das Festival dem Komponisten Johann Sebastian Bach.

Nächste Termine:

06.07.2019 - 01.09.2019

Ort der Veranstaltung

Musikhochschule Lübeck and several other places in Lübeck and Schleswig Holstein
Große Petersgrube 21
23552 Lübeck

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Die Lübecker Museen laden jedes Jahr alle Nachtschwärmer im August zur Museumsnacht ein.

Museen, Galerien und Kunsteinrichtungen wie das Brahms-Institut, die Overbeck-Gesellschaft und St. Petri öffnen ihre Türen bis Mitternacht. An rund 30 Orten erwartet die Besucher ein buntes Programm - von Livemusik bis zur Theatervorstellung.Viele Bars und Restaurants bieten Überraschungen an.

Nächste Termine:

31.08.2019

Ort der Veranstaltung

Museum Behnhaus Drägerhaus
Königstraße 9-11
23552 Lübeck
Fon: +49 (0) 4 51 1 22 41 48
behnhaus@luebeck.de

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Dieses viertägige Livemusik-Event im Herzen von Lübeck vereint die Genres Jazz, Funk und Soul.

Im Programm finden sich international und national etablierte Künstler ebenso wie Bands, die einen Bezug zur Hansestadt haben. Workshops sowie Ausstellungen, Gesprächsrunden und öffentliche Drum Circles rund um den Bereich Jazz stellen das Rahmenprogramm darAlle gewählten Locations sind etablierte Livemusikstätten und geben den Besuchern eine Chance, Lübeck in vielen Facetten zu erleben. Öffentliche Events und Workshops runden das Gesamtkonzept ab.

Nächste Termine:

05.09.2019 - 08.09.2019

Ort der Veranstaltung

Historischer Hafenschuppen Lübeck
An der Untertrave 47a / 1a
23552 Lübeck

Alle Angaben zu Preisen, Terminen und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

Veranstaltungen & Events

Events suchen
Weitere Suchkritieren
Alle zurücksetzen